Caritatives

Masken
Wir haben alle Initiativen der Caritas in unserer Pfarre hier zusammengefasst:
http://multiwp.nepweb.at/geistliches/caritatives/

Masken werde immer gefragter. Eine Familie, die wir in der Pfarrcaritas unterstützen, näht Masken mit guter Passform (siehe Foto). Mit einer Spende von 10,00 € könnt ihr eine Maske erwerben und die Familie so unterstützen.
Bitte meldet euch bei Roswitha: roswitha.feige@pfarre-nepomuk.a


Familien in Not
Arbeitslosigkeit, beengte Wohenverhälnisse… machen viele Familien in diesen Tagen zu schaffen und führen zu finanziellen Engpässen und familiären Problemen. Darüber zu sprechen  und Hilfe zu holen ist oft nicht so leicht und so werde auch mögliche Hilfen nicht in Anspruch genommen.
Schaut auf eure Nachbarn und wenn ihr im Gespräch drauf kommt, da braucht es Unterstützung ermuntert die Betroffenen mit der Pfarrcaritas Kontakt aufzunehmen. Wir hören zu und können weiter vermitteln.
Kontakt: roswitha.feige@pfarre-nepomuk.at


Aktion „Freiwillig für Freiwillige“
Die Caritas hat eine Online-Community gegen Langeweile und Einsamkeit ins Leben gerufen und bietet interessante und unterhaltsame Online-Angebote für Zuhause an – nach dem Motto: Freiwillig für Freiwillige kann man sich den Schauspiel- oder Jonglierkurs, die Meditation zum Glücklich-Sein oder die Märchenstunde ins Wohnzimmer zoomen und per Klick in die Videokonferenz Teil der Community werden. Das ersetzt keine physische Begegnung, ermöglicht aber zumindest eine virtuelle und kann Anstoß sein für uns als Pfarre in Zeiten von Corona kreativ zu werden.

Hier geht’s zu dem Angebot:
https://freiwillige.caritas-wien.at/freiwillige-habens-gut/online/


Die Caritas startet Plaudernetz

Mit „Plaudernetz“ setzt die Caritas ein telefonisches Angebot gegen Einsamkeit und soziale Isolation. Ziel von „Plaudernetz“ ist es, jenen Menschen ein offenes Ohr zu leihen, die aufgrund ihrer Lebensumstände kaum Möglichkeiten haben, sich mit anderen auszutauschen. Plaudernetz verbindet diese Menschen mit freiwilligen PlauderpartnerInnen – übers Telefon, einfach, vertraulich und anonym.

Für PlauderpartnerInnen ist Plaudernetz eine einfache und unverbindliche
Möglichkeit, sich zu engagieren: Einmal registriert bekommen Sie ab und zu
Anrufe auf Ihr Handy. Sie entscheiden, wann, wo und wie oft Sie plaudern.
Wenn es gerade nicht passt, wird der Anruf an die nächste PlauderpartnerIn
weitergeleitet.

Falls auch Sie sich als freiwillige PlauderpartnerIn
engagieren wollen, können Sie sich registrieren unter
https://fuereinand.at/plaudernetz/


Die Pfarrcaritas sucht für Familien Smartphones und Laptops. Home-Schooling, wie es so schön heißt, ist nämlich nicht nur (angeblich) toll und modern, sondern praktisch nicht durchführbar für Familien, die nicht über die notwendigen Geräte dafür verfügen.
Falls Sie o.a. Gerätschaften übrig haben bzw. mehr wissen wollen, melden Sie sich bitte bei PAss Roswitha.


Wir möchten in der Pfarrcaritas gut auf die schauen, die besonders von der Coranakrise betroffen sind.

Alle Infos finden dazu findet ihr hier:

https://www.pfarre-nepomuk.at/nepweb/aktuell/Caritas_Corona_1a.pdf

https://www.pfarre-nepomuk.at/nepweb/aktuell/CaritasCorona_2.pdf

Bitte meldet euch bei Pastoralassistentin Roswitha Feige, wenn ihr helfen könnt (einkaufen oder am Telefon zuhören) oder bemerkt, dass jemand Hilfe braucht.
DANKE an all die, die das bereits tun!

Es steigen die Anfragen, die bei der Zentrale der Pfarrcaritas aber auch bei uns eingehen – vor allem ältere Leute, die jemand zum zuhören brauchen.

Ihr erreicht Roswitha vormittags am Handy 0699 11321923, nachmittags auch per Mail roswitha.feige@pfarre-nepomuk.at. Manchmal wird vielleicht auch sie anrufen, wenn etwas akut ist.